April 2016 - August 2016

MATH - Ein Kopfrechen-Trainer

Programmierung
Spiele
image

MATH bietet die Möglichkeit sich im Bereich der Arithmetik abfragen zu lassen. Dazu gehören Additions-, Subtraktions-, Multiplikations- und Divisions-Aufgaben. Diese Aufgaben sollte man dann versuchen möglichst schnell und richtig zu lösen!

Der Name besitzt übrigens mehrere Bedeutungen. Zum Einen die offensichtliche Bedeutung des englischen Wortes "math". Andererseits soll die Ähnlichkeit zu der Drogenbezeichnung „(Crystal) Meth“ darstellen, dass das Trainieren der eigenen Kopfrechen-Kompetenzen durchaus süchtig machen kann. Und zu guter letzt kann man „MATH“ auch als Abkürzung für „Mental Arithmetic Trainer H“ interpretieren, was zudem der vorherige Name des Trainers war.

In den Statistiken kann man seinen aktuellen Lernfortschritt einsehen und erfährt die Anzahl der (richtig) gelösten Aufgaben. Daraus berechnet das Programm außerdem eine Schulnote, welche die eigenen Fähigkeiten im schnellen Rechnen ohne Hilfsmittel wiederspiegelt.

Damit die Aufgaben nicht für immer und ewig auf der gleichen Schwierigkeitsstufe bleiben, gibt es die Möglichkeit in den Einstellungen die Art der Aufgaben, die Größenordnung der Zahlen und Besonderheiten bei den Ergebnissen an- oder auszuschalten bzw. umzustellen!

Für Anfänger ist es zu empfehlen, negative Ergebnisse und Lösungen mit Dezimalkommastellen zu deaktivieren und den Zahlenbereich beizubehalten oder zu vergeringern. Fortgeschrittene und Profis können dann den Zahlenbereich immer mehr ausweiten und sich auch an schwierigere Ergebnisse trauen.

Screenshots

Das Hauptmenü mit sich abwechselnden GIF-Animationen

Einstellungen für die Typen und Generierung von Aufgaben
Liste von derzeit verfügbaren Statistiken

Comments

0

MATH - Ein Kopfrechen-Trainer